Golfschläger

Suche:

Golfschläger Golfhaus.de

Golfschläger Golfhaus.de

Clubfitting, Schwungmechanik, Materialqualität
letzte Aktualisierung: 18 Jan 2018 18:48
  • Re: 37 neue Gegner? :: Reply
    Ein fertig ausgebildeter Pro ist zunächst einmal ein Berufsanfänger. In den meisten Branchen wird man dann nicht gleich auf die Kunden losgelassen, sondern bekommt erstmal einfache Aufgaben, die einer Endkontrolle unterworfen werden, bevor sie zum Kunden gehen. Nach und nach lernt man dazu und bekommt immer mehr Verantwortung und kann dann auch komplizierte Aufgaben eigenverantwortlich erledigen. Dies ist dann oft der Zeitpunkt, wo man selber einen Berufsanfänger unter die Fittiche nimmt. Ein frischgebackener Golflehrer/Fitter müsste an sich erstmal in einer größeren Golfschule anfangen und dort die Schnupperkurse machen und für die Mitglieder Griffe aufziehen. Nach und nach kann er sich in beiden Disziplinen hocharbeiten und schließlich selbständig machen. Ich glaube in dieser Branche wird man zu schnell auf die Kunden losgelassen und die Preisdifferenzierung ist zu gering (mit Ausnahme von Oliver Heuler). Ulrich
  • Re: Geplatzte Kickstarter-Projekte: das Geradeaus-Tee :: Reply
    Reduziert wird auf jeden Fall, ob in einer relevanten Größenordnung, das kann nur ein Test ergeben. Ein "glancing blow" wird darüber hinaus nicht soviel Kraft übertragen wie ein Treffer in Zielrichtung. Ich frage mich auch wie man es hinbekommen will, dass der getroffene Ball sich nicht drehen kann? Und was das mit dem Schlägerkopf macht? Ulrich
  • Re: Kickstarter 2: Putter-Idee :: Reply
    Haben sich asymmetrische Putterformen schon mal etabliert? Spannend fände ich, eine anonyme Umfrage zu starten, die belegt, nach welchen Gesichtspunkten Golfer ihren Putter wählen. Ich könnte mir vorstellen, dass die Form dem Käufer suggerieren soll, dass er genau mit diesem Modell erfolgreich ist. Irgendetwas in unserem Bereich des Gehirns, das für die Erkennung und Bewertung von Formen zuständig ist, wird eine Beziehung zu einem emotionalen Teil des Gehirns haben und eine leise Stimme wird sich melden, die sagt, damit hast du gute Chancen, es zu schaffen. In der Umfrage könnten sich z.B. Abbildungen von 20-30 verschiedenen Puttern befinden ( Modelle gibt es ja genug ) und der Proband wählt schnell und ohne große Überlegung seinen vermeintlichen Lieblingsputter, oder er erstellt ein schnelles Ranking von 1 bis 3.